Freitag, 16. Juni 2017

Rezension: Libellen im Kopf

Libellen im Kopf
von Gavin Extence



Infos zum Buch:
• Roman
• Gebundenes Buch mit Schutzumschlag
• 352 Seiten
• ISBN: 978-3-8090-2634-1
• 19,99 € in D
• erschienen am 14.11.2016
HIER findet Ihr das Buch beim Verlag
HIER findet Ihr das Buch bei Amazon

Meine Bewertung: ♥♥♥

Inhalt / Klappentext:
Alles begann, wie es manchmal eben so ist, mit einem toten Mann. Er war ein Nachbar – niemand, den Abby gut kannte, dennoch: Einen Verstorbenen zu finden, wenn man sich nur gerade eine Dose Tomaten fürs Abendessen ausleihen möchte, ist doch ein bisschen schockierend. Oder sollte es jedenfalls sein. Zu ihrem eigenen Erstaunen ist Abby von dem Ereignis zunächst seltsam ungerührt, aber nach diesem Mittwochabend gerät das fragile Gleichgewicht ihres Lebens immer mehr ins Wanken, und Abby scheint nichts dagegen unternehmen zu können.

Erster Satz:
Simons Wohnung war ein Spiegelbild unserer eigenen.

Meine Meinung:
"Libellen im Kopf" war das erste Werk aus Gavin Extence' Feder, welches ich gelesen habe.
Daher habe ich ganz unvoreingenommen zu lesen begonnen.

Aufgrund des Covers und des Klappentextes hatte ich noch keine konkrete Idee, wohin mich diese Geschichte mitnehmen würde.

Der Schreibstil sagte mir von Anfang an sehr zu. Die Zeilen ließen sich flüssig und leicht dahin lesen, was ich an einem Belletristikroman sehr schätze.

Die Geschichte beginnt, wie der Klappentext bereits preisgibt,  mit dem Tod eines Nachbarn.
Abby, die Hauptprotagonistin dieser Geschichte, findet ihn als Erste in seinem Wohnzimmer auf.
Die Handlung verläuft zunächst recht leise, ruhig und unspektakulär.

Nach und nach erfährt der Leser jedoch, dass dieses Ereignis nicht spurlos an Abby vorüber ging.
Erst im Laufe der Kapitel wird klar: Abby ist psychisch erkrankt.
Inhaltlich möchte ich Euch nun auch gar nicht mehr vorweg nehmen.

Leider muss ich jedoch sagen, dass mich die Geschichte nicht wirklich mitreißen konnte.
Vermutlich liegt es größtenteils daran, dass ich mit den einzelnen Protagonisten nicht warm geworden bin und so manche Gedanken und Handlungssprünge nicht nachvollziehen konnte.
An mangelnder Spannung lag es eher weniger, da ich diese bei einem solchen Thema auch nur in geringem Maße erwartet habe.

Da ich inzwischen weiß, dass dieses Buch sehr viele positive Rezensionen erhalten hat und hoch gelobt wird, mag es aber auch einfach an meinem persönlichen Geschmack gelegen haben 😉.

Mehr zum Autor:
Gavin Extence, geboren 1982, wuchs in der englischen Grafschaft Lincolnshire in einem kleinen Dorf mit dem interessanten Namen Swineshead auf. In seiner Kindheit machte er eine kurze, aber glanzvolle Karriere als Schachspieler; er gewann zahlreiche nationale Turniere und reiste nach Moskau und St. Petersburg, um sich dort mit den besten jungen Denkern Russlands zu messen. Er gewann nur ein Spiel.

Mit seinem Debütroman »Das unerhörte Leben des Alex Woods« schrieb er sich in die Herzen von Lesern und Kritikern gleichermaßen. Der Roman wurde in Großbritannien mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, eroberte auch in Deutschland die Bestsellerliste und gehört zu den meistempfohlenen Büchern 2014. Sein lang erwarteter zweiter Roman »Libellen im Kopf« erscheint im November 2016 im Limes Verlag.

Heute lebt Gavin Extence mit seiner Familie in Sheffield.
(Quelle)

Freue mich über jede Eurer Meinungen 😊

Liebe Grüße,
Eure Tanja ♥

Freitag, 9. Juni 2017

TAG Never-will-i-ever

Hallo liebe Bücherfreunde,

die liebe Janine von MEINE WELT DER BÜCHER hat mich vor einer gefühlten Ewigkeit getaggt, nun schaffe ich es endlich ihn zu beantworten :)

Es handelt sich um den...



















...TAG  😉

1.) Niemals werde ich es shippen.

Mir ging es wie Janine, da musste ich erst einmal googeln 😊 shippen = eine Beziehung eingehen.

Leider muss ich bereits bei der ersten Frage passen.
Da gab es sicher schon das ein oder andere Paar, jedoch hat sich scheinbar keines so sehr in meine Erinnerung gebrannt, dass es mir spontan einfallen würde 😊

2.) Niemals werde ich dieses Ende vergessen.




















Leider kann ich mich oftmals nicht an das Ende der Bücher erinnern 😉
Welches ich aber sicher nicht vergessen werde, ist das Ende von "Ein ganzes halbes Jahr".
Wer es gelesen hat, weiß bestimmt weshalb 😉

3.) Niemals werde ich über diesen Tod hinwegkommen.




















Da fällt mir ganz spontan Primrose Everdeen ein.
Zwar würde ich es nicht als "niemals darüber hinweg kommen" bezeichnen,
allerdings hat mich ihr Tod doch ganz schön geschockt.

4.) Niemals werde ich aufhören, wegen diesem Buch zu weinen.




















Ein Buch das mich emotional wirklich sehr berührt hat 😢

5.) Niemals werde ich dieses Buch lesen.





















Wer weiß, wer weiß... 😉
Mein Lesegeschmack hat sich schon oft erweitert,
vielleicht kommt irgendwann der Tag, an dem mich Star Trek Romane anziehen 😉
Doch momentan sprechen sie noch nicht mit mir.



6.) Niemals werde ich aufhören, dieses Buch zu feiern.




















Immer und immer wieder auf meinem Blog zu finden 😃
Ich liebe es einfach 💛


7.) Niemals werde ich dieses Buch verleihen.

Hm, wenn ich jemandem meine Bücher verleihe, dann eigentlich alle 😊

8.) Niemals werde ich aufhören, diese Leute zu taggen.

Im Grunde würde ich am liebsten alle und keinen taggen 😉
Alle, um keinen meiner Lieblingsblogs zu vergessen und keinen, um niemanden einen
TAG "aufzuzwingen".

Daher sollen sich nun alle, die das hier lesen und Lust haben mitzumachen, getaggt fühlen und ich würde mich freuen von Euch zu lesen 😊

Liebe Grüße an Janine und alle anderen Besuch,
Eure Tanja ♥

Donnerstag, 8. Juni 2017

Unpacking: Mikka's Gewinnspiel


Liebe Bücherfreunde,

ich konnte es kaum glauben, als Mikka von Mikka liest das Leben mir schrieb, dass
ich bei Ihrem Gewinnspiel gewonnen habe. Nicht nur weil ich die Idee, sich mit dem Thema Diversität (Definition laut Wikipedia: Konzept der Soziologie, das für die Unterscheidung und Anerkennung von Gruppen- und individuellen Merkmalen benutzt wird) auseinander zu setzen super fand,  sondern weil mich auch jedes einzelne dieser Bücher neugierig gemacht hat.

Daher möchte ich an dieser Stelle noch einmal DANKESCHÖN sagen 💐💛

Hier möchte ich Euch ein wenig an meinem Unpacking teilhaben lassen:














 




















Oben drauf gab es zu den tollen Büchern noch praktische Post it's, Magnetlesezeichen und eine wunderschöne Duftkerze dazu 😊 . Danke liebe Mikka!
 
Liebe Grüße und bis bald,
Eure Tanja ♥